Jaulende Freundin in liebevolle Hände abzugeben….

entfloht, entwurmt, teilenthirnt.                                                                                             Da wo mal der revolutionäre Charme saß, hockt nun das Marlboro-Männchen und röchelt seine Propaganda über die Steppe: ” Achtung, Achtung! – Wen die Angst umtreibt, dass er von weiträumig aktiven Kotzbrocken und Spießern vereinnahmt werden könnte, der möge sich ein Zigarettchen zwischen die Lippen klemmen und dann sei er vor den Gefahren menschlicher Verödung geschützt! Hab ich mir so überlegt! Macht zwar Krebs, aber scheiss drauf, ich werd reich dabei!”

Ach, meine Liebste……

den Bengel solltest Du echt mal rausschmeißen! Ist der Scherzkeks nicht sowieso längst an Lungenkrebs verendet?! Der verpestet Dir mit seiner Verwesung doch die komplette Synaptik. Und vielleicht wäre es jetzt auch mal an der Zeit, Dir mitzuteilen, dass `Kettenrauchen` und `verspießt in der Gegend rumdümpeln` Beschäftigungen sind, die sich ganz wunderbar miteinander vertragen, was die Vermutung nahe legt, dass Du einer gigantischen Verscheisserung zum Opfer gefallen bist!                                    Unangenehme Erkenntnis!                                                                                                   Aber so kurz vor der Amputation eines beliebigen Körperteils – Resthirn, Bauchspeicheldrüse…? – lohnt es sich auch nicht mehr, solcherlei Lebensirrtümer aufzuarbeiten, da reduziert sich die Existenz doch auf das Wesentliche: wer organisiert Deine Beerdigung!

Ich ja schon mal nicht! Wer mich so brachial in sein Raucher-Nichtraucher-Feindbild auf die gegenüberliegende Seite sortiert….. – bitte schön! Ich für meinen Teil hab ja nix gegen Raucher, nur gegen die Arschlöcher von der Suchtmittelindustrie, wenn Du so dusselig bist ihre Gehirnwäsche nachzubeten – und ich dieser Logik folgend zu den unangenehmen Menschen zähle – sehe ich mich leider außerstande eine akzeptable Grabrede für Dich zu halten. Und für die Zukunft – allzu üppig wird sie ja wohl nicht ausfallen – und für den Fall, dass Du suchttechnisch zu expandieren gedenkst: um die Instinkthandlung eines Co-Abhängigen anzustoßen, bedarf es einiger Schlüsselreize, gerne Sätze, die mit: ” Nie wieder.” ” Ab heute wird alles anders” “Du bist so toll!” anfangen und  große Umwälzungen versprechen, letzlich aber meinen: “Ich habe gar nicht die Absicht was zu verändern, aber wärst du so nett, die Kotze aus dem Treppenhaus zu putzen und den Taxifahrer zu bezahlen! ”  Denn eigentlich weiß der Co-Abhängige ja, dass er vearscht wird, er möchte für seine Mühe aber wenigstens ordentlich unterhalten werden, ihm mit einer Fristenlösung die Sinnlosigkeit seines Gewirbels vor Augen zu führen, verstößt gegen die Dramaturgie und bringt das harmonische Yin und Yang von Jammern und Kotzen  aus dem Gleichgewicht.

Das nur noch mal abschließend, damit hier wengistens ein kleiner lebenspraktischer Zugewinn für Dich herausspringt, denn mit mir wirst Du künftig nicht mehr rechen können, da ich ja nun allen sinnlosen Beschäftigungen abgeschworen habe. Ich weiß noch nicht welche Konsequenzen dies auf Dauer nach sich ziehen wird, wahrscheinlich werde ich das Land verlassen müssen, weil ich an den ungeeignetsten Orten Unruhe stiftende Fragen zu stellen hätte, etwa: ob es sich um ein Zeichen von Lebensqaulität handelt, wenn sich Menschen zwischen 250 Sorten Senf entscheiden können, oder ob wir es hier eher mit einem perfiden Akt von Energieräubertum zu tun haben….                                           Ich käme ohne Senf zurück und hätte allerorten Streit.                                                            Also, meine allerliebsteehemaligetotgeweihtekettenrauchende Freundin, mache Dich schon einmal mit dem Gedanken vertraut, dass ich mich demnächst nach einem kleinen überschaubaren Plätzchen umsehen werde, mit in etwa folgender Ausstattung: ein Tante-Emma-Laden, ein dynamobetriebenes Elektrizitätswerk, keine Werbesendungen…. dort werde ich mich niederlassen und den ganzen Tag sinnvoll vor mich hin gucken.                   Auf Dauer vielleicht etwas langweilig………..willst`e mit? Dann könnten wir uns wenigstens streiten.

Sinnerfüllte Grüße

Frau Staldorf

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort